Willkommen in Lappland

Lappland wird heute als die letzte große Wildnis Europas bezeichnet. Hier im Norden des Kontinentes hat die Natur bis heute ihre Ursprünglichkeit bewahrt. In den Tiefen der Wälder und in der Weite des Fjälls kann man heute noch Wildnis erleben, wie sie sonst in Europa nirgends mehr vorkommt. Die Luft ist so klar wie das Wasser in den Flüssen und in den Wäldern finden sich Tier- und Pflanzenarten, die in anderen Gegeden Europas bereits ausgestorben sind. Lappland entdecken heißt daher heute immer noch Abenteuer erleben. Als Ausgangspunkt bietet unser Ferienhaus in Lappland die passende Unterkunft. Ein paar Kilometer den Fluss hinauf beginnt Europas größtes Naturschutzgebiet, das "Vindelfjäll". Hier verläuft auch der bekannte Nordwanderweg "Kungsleden". Im Menü unter AKTIVITÄTEN findest du eine Auswahl von Angeboten, die für Outdooreinsteiger aber auch für ambitionierte Erlebnistouristen zugeschnitten sind. Angeln, Wandern, Trekking, Schneeschuhgehen oder Schneemobilsafaris sind beliebte Freizeitbeschäftigungen in Nordschweden. In jedem Fall stehen wir dir als kompetente Ansprechpartner in Fragen Lapplandurlaub zur Verfügung. Wir sind Mitglied im schwedischen Skilehrerverband und der Organisation "Gränslösa Guider". Deren Ziel ist es in Schweden und Norwegen geführte Berg- und Erlebnistouren anzubieten. Doch auch wenn du dich nur erholen und die Ruhe genießen möchtest bist du bei uns richtig. Das urige Ferienhaus bietet alle Vorraussetzungen für einen erholsamen Urlaub. Das Grundstück ist von Wald und Wasser umgeben und unserer Nachbarn sind Elche, Rentiere und Bären. Wie wär's also mit einem Urlaub in Europas großer Wildnis?.

Wir sehen uns in Lappland ...

 

Joachim und Birgit

copyright © NordTrek 2015

NEWS - NEWS

 

Erhöhte Waldbrandgefahr in Schweden

 

Nach dem überaus schnee-reichen Winter und dem daraus folgenden Frühjahreshoch-wasser sind die Pegel der Flüsse inzwischen auf ein Niveau gesunken, dass wir in Normal-jahren erst zu Sommerende erwarten. Eine mehrwöchige Hochdruckwetterlage hat die Niederschläge von Skandinavien und insbesondere von Lappland fern gehalten.

Der ausgebliebene Regen hat zu einer extremen Waldbrandgefahr geführt. Gegenwärtig brennt der Wald in Schweden an 40 !!! Stellen. Mehrere tausend Hektar, beonders in Mittelschweden, sind betroffen. Teilweise mussten Ortschaften evakuiert werden.

Die Behörden haben inzwischen Hilfe aus Europa erbeten um die Brände unter Kontrolle zu bringen.

 

In unserer Region am Vindelälven ist es bislang noch zu keinem Waldbrand gekommen. Die Gemeinde Sorsele hat jedoch seit dem 10. Juli auf dem gesamten Gemeindegebiet ein Verbot offener Feuerstellen erlassen.

Das heißt, es darf nicht mehr mit Holz über offenem Feuer gegrillt werden. Holzkohle- oder Gasgrills sind aber nach wie vor erlaubt.

 

Auch für Angler gibt es zur Zeit trotz gesunkener Wasserstände keine Einschränkungen.