Trekking zu den schneebedeckten Bergen im Vindelfjäll Naturreservat

Rundtour um die Seen Tjulträsket

Besonderheiten

Die Tour durchstreift einen Teil von Europas größtem Naturreservat, dem "Vindelfjäll Naturreservat". Entlang des Trails liegen alte Siedlungen der nordischen Ureinwohner, der Samen. Alle Vegetationszonen vom Tal bis zum kargen Hochfjäll werden durchschritten. Am ersten Tag hervorragende Bademöglichkeiten im glasklaren Wasser des Sees Tjulträsket.

 

Tourenbeschreibung

Start- und Endpunkt ist der Parkplatz am Tjulträsket. Rechts neben der Grillhütte liegt der Einstieg. Ein gut gekennzeichneter Trail zieht sich danach am Nordufer des Tjulträsket entlang. Später im Gelände leicht ansteigend. Unterwegs werden mehrere kleine samische Siedlungsstellen tangiert, deren Wiesen heute noch zur Heuwerbung genutzt werden.

Die erste Tagesetappe kann in der Nähe der Brücke über einen kleinen Bach beendet werden. Am nächsten Tag folgen wir den Trail bis wir auf den von West kommenden Kungsleden treffen. (Die STF Hütte "Servestugan" ist noch 3 km entfernt). Wer möchte kann dort einkehren, andernfalls folgen wir dem Kungsleden nun aufsteigend ins Hochfjäll. Nach ein paar Stunden erreichen wir die Rasthütte am 'Matsukjukke'. Bald kommen wir zu den Ausläufern des höchsten Berges auf unserer Runde, dem 'Stor Aigert'. Bei guter Sicht lohnt sich ein Abzweig zum Gipfel. Dafür sind zusätzlich 2-3 Stunden einzuplanen.

Wer auf dem Kungsleden bleibt wird bald die Aigerthütte erreichen. Die Hütte bietet 30 Übernachtungsplätze und gehört dem Schwedischen Touristenverein (STF). Öffnungszeiten im Sommer: 20. Juni bis 21. September. Eine Einkehr bei dem freundlichen Hüttenwirt ist empfehlenswert. Von hier aus Abstieg zum Parkplatz. Besonders auf den ersten Kilometern nach der Hütte wegloses Gelände, später auf Schneemobiltrails zum Parkplatz.

Die Tour kann mit dem Boottaxi über den Tjulträsket verkürzt werden (Taxibestellung bei Thorbjörn in Ammarnäs Tel:  070-682 09 71).


 

Anforderung

Keine besonderen Anforderungen. Am ersten Tag dichte Vegatation auf dem Trail. Nach Regenfällen glitschig.


Ausrüstung

Besonders in der Vorsaison (Juni) ist noch viel Schmelzwasser unterwegs, daher ist wasserdichtes Schuhwerk unbedingt notwendig. Im Herbst (September) können erste Fröste auftreten. Bei Zeltübernachtunng warmer Schlafsack erforderlich. Frisches Wasser gibt es genügend auf dem Trail. Regen- und Winddichte Kleidung muss mitgenommen werden. Orientierung mit Karte und GPS.


Preise

750 SEK/Person/Tag (bei 2 Teilnehmern)

jeder weitere Teilnehmer: 375 SEK

copyright © NordTrek 2015