Wie die Trapper in Alaska ...

Die kalte Jahreszeit in Skandinavien ist hervorragend für Wanderungen durch Wald und Fjäll geeignet. Wenn im Sommer Flüsse, Seen und Moore dem Wanderer natürliche Hindernisse entgegen stellen, so können diese Barrieren im Winter einfach "überlaufen" werden. Der Winter in Lappland ist besonders schneereich. Im Tal haben wir häufig eine Schneedecke von 1m, in den Bergen können das mehrere Meter sein. Da spielt es keine Rolle, dass es hier Wanderwege im eigentlichen Sinn nicht gibt. Jede Wandergruppe zieht Ihre eigenen Wege durch die Wildnis. Zum Schneeschuhwandern benötigst du keine besonderen Vorkenntnisse oder Fähigkeiten. Jedoch ist etwas Kondition von Vorteil, besonders wenn es um mehrstündige Touren geht. Bei uns kannst du die Schneeschuhe gleich vor der Hütte anschnallen und losstapfen. Lohnende Ziele sind unser Hausberg 'Bierdåjvvie' oder die beiden Gipfel des Kirchenberges 'Kyrkberget'. Wer nicht so hoch hinauf möchte kann in einer mehrstündigen Tour den Bierdåjvvie umrunden oder auf dem zugefrorenen Fluss der Mittagssonne entgegen gehen. Ein lukratives Ziel für eine Winterwanderung ist der Adlerhorst 'Örnbo', ein romantisch gelegener, inzwischen aber verlassener samischer Gebirgsbauernhof oberhalb von Ammarnäs. Zu all diesen Zielen bieten wir dir unsere Führung an oder geben dir Tipps wenn du Touren auf eigene Faust unternehmen willst.

SCHNEESCHUHTOUREN

copyright © NordTrek 2015