Wanderung und Blick in die Schlucht

Wanderung im Naturschutzgebiet Gimegoults

Besonderheiten

Leichte Wanderung oberhalb eines beeindruckenden Canyons aus der Erdfrühgeschichte. Hin- und Rückweg ca. 3 km


Tourenbeschreibung

Der Canyon wurde vor Jahrtausenden von reißenden Strömen, die sich aus abschmelzenden Gletschern nach der letzten Eiszeit gebildet hatten, tief in das Schiefergestein geschnitten.

Der Weg entlang des Canyons verläuft mit etwas auf und ab oberhalb einer imposanten Spalte, welche heute noch mit Wasser gefüllt ist. An mehreren Stellen bieten sich dem Fotografen eindrucksvolle Bildausschnitte. Vorsicht: Nicht zu nah an die Abbruchkante treten, keine Sicherungen vorhanden, nach Niederschlägen rutschig. Im Gebiet leben mehrere Raubvogelarten und Braunbären, deren Kratzspuren an den Baumstämmen zu finden sind. Im Juli können entlang des Weges Moltebeeren gepflückt werden, im August Blaubeeren. Nach etwa 1,5 km erreichen wir eine kleine Schutzhütte (Shelter). Hier bietet sich die Gelegenheit für ein Picknick.

Nach der Stärkung können wir zum Grund der Spalte hinunter steigen und von der Wasserseite aus in den Canyon hinein fotografieren. Der Rückweg ist der gleiche wie wir gekommen sind.

Die Wanderung kann zu allen Jahreszeiten erfolgen. In der Winterzeit gehen wir mit Schneeschuhen. Die Strecke ist dann aber etwa doppelt so lang wie im Sommer, da nicht am Einstieg geparkt werden kann.


Anforderung

Keine


Ausrüstung

Normale Wanderausrüstung


Preise

450 SEK/Person (ab 2 Teilnehmer)

copyright © NordTrek 2015